Meisterkonzert No. 4

 „Natur und Kunst sind zwei verschiedene Dinge. Durch die Kunst drücken wir unsere Auffassung von dem aus, was die Natur nicht ist.“ (Pablo Picasso)
Das Horn ertönt aus weiter Ferne und öffnet das Tor zur Natur. Anton Bruckner ging es in seiner 4. Sinfonie nicht um naturalistische Programmatik. Vielmehr steckt die Kraft der „Romantischen“ in der Symbolik, die der tiefgläubige Katholik entwirft – einer Sehnsucht nach Gott, wie sie auch Johann Sebastian Bach und Arvo Pärt inspirierte. Kunst ist das, was Natur nicht ist, sie ist ein Versuch, Transzendenz zwischen Irdischem und Überirdischem zu schaffen.

Arvo Pärt Cantus in Memory of Benjamin Britten
Johann Sebastian Bach Doppelkonzert d-Moll rekonstruiert nach BWV 1060
Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 WAB 104 „Die Romantische“

Lüneburger Symphoniker
Dirigent Christian Simonis

Konzert:
17.03.2019 19:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Dirigent
Christian Simonis
Termine
16.03.2019 20:00 Uhr
17.03.2019 19:00 Uhr
Besetzung
Dirigent
Christian Simonis
ZURÜCK