Nur ein Tag

Schauspiel nach dem gleichnamigen Buch von Martin Baltscheit / ab 6 Jahre

Wildschwein und Fuchs sind Freunde. Eines Tages entdecken sie eine unglaublich niedliche Eintagsfliege, die kurz davor ist, zu schlüpfen. Nix wie weg, denkt sich Wildschwein, denn was wäre, wenn die Eintagsfliege wirklich ganz bezaubernd ist und man sich vielleicht sogar anfreundete? Für nur einen Tag? Aber natürlich diskutieren Fuchs und Wildschwein wieder mal zu lange, und schon ist es geschehen: Eintagsfliege ist geschlüpft und sie ist bezaubernd, und klar freunden die drei sich an … Als Wildschwein sich verplappert, glaubt die Fliege, dass Fuchs nur noch einen Tag zu leben hätte und setzt sofort alles daran, dass es sein schönster und wichtigster Tag wird, inklusive zur Schule gehen, sich verlieben, heiraten und und und … die drei erleben prallvolle, herrliche und äußerst vergnügliche 24 Stunden, ehe es schließlich heißt, Abschied zu nehmen. Aber ist das wirklich ein Abschied für immer?

NUR EIN TAG ist ein wundervolles, komödiantisches und poetisches Stück über die Liebe zum Leben und darüber, dass man jeden Tag genießen sollte.

Die Materialmappe zum Stück finden Sie hier.

Presse

„Was für ein Stück: NUR EIN TAG; es ist witzig, ernst, traurig und voller Liebe zum Hier und Heute. Dass es Spaß macht, aber auch berührt, das haben Regisseur Thomas Ladwig und sein Team mit viel Gespür hinbekommen. Krachen lassen sie es aber auch (…) Es gibt eine Menge zu lachen – und zum Mitmachen für das Publikum. Bei aller Unterhaltsamkeit sind es aber der Ernst und das Poetische, das nachhaltig wirken. (…) Barbara Bloch hat mit einfachem Material eine schöne Spielstätte geschaffen, die Wald, Höhle und vieles mehr gleichzeitig sein kann. (…) Das größte Thema des Lebens ist das Sterben. In ihm liegt die Verpflichtung, dem Leben Sinn und Glück zu geben. Diese Botschaft kindgerecht zu transportieren und auch Erwachsene anzusprechen, das ist dieser Produktion geglückt. Und noch eine Botschaft liegt in NUR EIN TAG: Wer Glück schenkt, ist selbst glücklich“. (Landeszeitung, 16.03.2018)

 

Premiere:
15.03.2018 10:00 Uhr
Spielstätte:
Junge Bühne T.3
Inszenierung
Thomas Ladwig
Bühnen- und Kostümbild
Barbara Bloch
Dauer: ca. 70 Minuten, keine Pause
Termine
29.04.2018 15:00 Uhr
08.05.2018 10:00 Uhr
18.05.2018 10:00 Uhr
31.05.2018 10:00 Uhr
09.06.2018 15:00 Uhr
Besetzung
Inszenierung
Bühnen- und Kostümbild
ZURÜCK