Amadé (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt
Zum Stück
Die Comedian Harmonists
Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Zum Stück
Murder Ballad (DE)
Musical von Julia Jordan (Musik) und Juliana Nash (Buch und Songtexte), Deutsche Fassung von Holger Hauer
Zum Stück
Hänsel und Gretel
Oper von Engelbert Humperdinck
Zum Stück
Tschick
Schauspiel nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Sugar - Manche mögen's heiss
Musical von J. Styne, Buch von P. Stone nach dem Film SOME LIKE IT HOT von Billy Wilder und I. A. L. Diamond, basierend auf einer Story von R. Thoeren, Gesangstexte von B. Merrill, Musik von J. Styne
Zum Stück
Viva la Diva
Liederabend von und mit Philip Richert
Zum Stück
Augusta
Schauspiel von Richard Dresser
Zum Stück
Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat
Junges Musical von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice / ab 13 Jahre
Zum Stück
Die Tür nebenan
Französische Romantik-Komödie von Fabrice Roger-Lacan / Gastspiel
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind
Zum Stück
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Familienballett von Olaf Schmidt nach dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm
Zum Stück

Stefan Behrendt

Stefan Behrendt

Stefan Behrendt stammt aus Düsseldorf. Er absolvierte die w.i.w. Akademie von Tom Stromberg und Peter Zadek und studierte anschließend Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Von 2001 bis 2005 war er als Regieassistent am Deutschen Theater Berlin engagiert. Im Mousonturm Frankfurt erarbeitete der Regisseur Verkommenes Ufer von Heiner Müller als Teil des Performance Projekts 3xMüller und wurde damit 2009 zum Körber-Studio Junge Regie (Thalia in der Gaußstraße, Hamburg) eingeladen. Weitere Regiearbeiten führten Stefan Behrendt an das Deutsche Theater Berlin, zum Schauspiel Leipzig, an das Maxim Gorki Theater sowie an das Ballhaus Ost Berlin und das Landestheater Coburg.

Mit der T.3-Produktion Ein Schaf fürs Leben stellte sich Stefan Behrendt in der Spielzeit 2011/2012 dem Lüneburger Publikum erstmals als Regisseur vor. In den folgenden Spielzeiten inszenierte er Die Physiker; Die Katze auf dem heißen Blechdach, Leonce und Lena, Ronja Räubertochter und Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull.

In der Spielzeit 2017/2018 inszeniert er

ZURÜCK