Amadé (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt
Zum Stück
Die Comedian Harmonists
Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Zum Stück
Murder Ballad (DE)
Musical von Julia Jordan (Musik) und Juliana Nash (Buch und Songtexte), Deutsche Fassung von Holger Hauer
Zum Stück
Hänsel und Gretel
Oper von Engelbert Humperdinck
Zum Stück
Tschick
Schauspiel nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Sugar - Manche mögen's heiss
Musical von J. Styne, Buch von P. Stone nach dem Film SOME LIKE IT HOT von Billy Wilder und I. A. L. Diamond, basierend auf einer Story von R. Thoeren, Gesangstexte von B. Merrill, Musik von J. Styne
Zum Stück
Viva la Diva
Liederabend von und mit Philip Richert
Zum Stück
Augusta
Schauspiel von Richard Dresser
Zum Stück
Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat
Junges Musical von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice / ab 13 Jahre
Zum Stück
Die Tür nebenan
Französische Romantik-Komödie von Fabrice Roger-Lacan / Gastspiel
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind
Zum Stück
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Familienballett von Olaf Schmidt nach dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm
Zum Stück

Regina Pätzer

Regina Pätzer

Regina Pätzer wurde 1980 in Mannheim geboren und ergänzte nach einem Staatsexamen in Musik und Mathematik ihre solistische Gesangsausbildung bei Prof. Claudia Eder an der Hochschule für Musik Mainz. 2013 schloss sie dort ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Sie gastierte an der Oper Frankfurt/Main, an den Theatern Mainz, Aachen, Lübeck und Görlitz sowie beim ClassicOpenAir in Berlin. Von 2009 bis 2013 war die Mezzosopranistin am Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt engagiert, wo sie für ihre herausragende Interpretation des Pierrot lunaire von Arnold Schönberg mit dem Theaterpreis 2012 ausgezeichnet wurde. Zu ihrem ständigen Repertoire gehören Partien wie Hänsel, 2. Dame, Brigitta, Carmen und Octavian.

Eine rege Konzerttätigkeit verbindet sie seit Jahren mit dem Bachchor und dem Domchor Mainz, dem Barockorchester l‘arpa festante München, dem Neumeyer Consort Saarbrücken und der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Zahlreiche Konzerte führten sie u. a. nach England und Brasilien, in die Laeiszhalle Hamburg, den NDR-Sendesaal Hannover und in die Philharmonie Luxembourg. Daneben ist sie zusammen mit ihrer Pianistin Seung-Jo Cha eine gefragte Interpretin des spätromantischen Liedrepertoires bis in die Moderne.

Seit der Spielzeit 2016/17 gehört Regina Pätzer zum festen Musiktheaterensemble des Theater Lüneburg.

In der Spielzeit 2017/18 zu sehen in

ZURÜCK