Amadé (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt
Zum Stück
Die Comedian Harmonists
Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Zum Stück
Murder Ballad (DE)
Musical von Julia Jordan (Musik) und Juliana Nash (Buch und Songtexte), Deutsche Fassung von Holger Hauer
Zum Stück
Hänsel und Gretel
Oper von Engelbert Humperdinck
Zum Stück
Tschick
Schauspiel nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Sugar - Manche mögen's heiss
Musical von J. Styne, Buch von P. Stone nach dem Film SOME LIKE IT HOT von Billy Wilder und I. A. L. Diamond, basierend auf einer Story von R. Thoeren, Gesangstexte von B. Merrill, Musik von J. Styne
Zum Stück
Viva la Diva
Liederabend von und mit Philip Richert
Zum Stück
Augusta
Schauspiel von Richard Dresser
Zum Stück
Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat
Junges Musical von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice / ab 13 Jahre
Zum Stück
Die Tür nebenan
Französische Romantik-Komödie von Fabrice Roger-Lacan / Gastspiel
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind
Zum Stück
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Familienballett von Olaf Schmidt nach dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm
Zum Stück

Gabriele Parnow-Kloth

Gabriele Parnow-Kloth
Gabriele Parnow-Kloth stammt aus München. Sie studierte Lehramt in Lüneburg und Hamburg. Nebenbei drehte sie Kurzfilme, die im Hamburger Abaton zur Aufführung kamen, baute Figuren für verschiedene Puppentheater und gehört seit 1988 zum Team des Tandera Figurentheaters, das im Jahr 2009 den Kulturpreis der Stadt Melle für die Inszenierung Mäusecken Wackelohr erhielt. Die Inszenierung Das Geheimnis der roten Enten wurde 2008 für den Niedersächsischen Kinder- und Jugendtheaterpreis nominiert. 2010 erfolgte mit diesem Stück eine Einladung zum zweiten Norddeutschen Kinder- und Jugendtheaterfestival, ein Festival bei dem Inszenierungen von festen Häusern und freien Theatern ausgewählt werden.

Neben dem Theaterspiel engagiert sich Gabriele Parnow-Kloth kulturpolitisch für das Kinder- und Jugendtheater. So hatte sie von 2002 bis 2007 beispielsweise den Vorsitz des Arbeitskreises Hamburger Puppen- und Figurentheater sowie von 2007 bis 2009 den Vorstand LAG Kinderkultur Hamburg inne.

Seit 1996 organisierte Gabriele Parnow-Kloth in Lüneburg die Veranstaltungsreihe Puppentheater im Museum. Veranstaltungsort war bis 2009 das Museum für das Fürstentum Lüneburg, eingeladen wurden Puppenspieler aus ganz Deutschland. Seit Oktober 2009 ist diese Puppentheaterveranstaltung in das T.3 des Theaters Lüneburg umgezogen und wird weiterhin von Gabriele Parnow-Kloth künstlerisch und organisatorisch betreut.

ZURÜCK