Meisterkonzert No. 1 „La prise de la Bastille“

Gesellschaftliche Umwälzungen prägen die Kunst einer Epoche, Impulse aus den Geisteswissenschaften wirken wie ein Katalysator. Nirgends lässt sich die wechselseitige Beeinflussung von Kunst und Gesellschaft so nachdrücklich beobachten wie in der französischen Revolution. Drei Werke aus dem Œuvre eines französischen, eines polnischen und eines deutschen Komponisten, welche die Sprengkraft von Musik demonstrieren, stehen im Mittelpunkt des Eröffnungsabends der Reihe der Meisterkonzerte.

Programm:
François-Joseph Gossec Sinfonie c-Moll, op. 6/3
Frédéric Chopin Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f-Moll, op. 21
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 Eroica

Es spielen:
Klavier Asen Tanchev (Preisträger der deutschen Musikwettbewerbes 2017)
Lüneburger Symphoniker
Dirigent Thomas Dorsch

 

 

 

Konzert:
14.10.2017 20:00 Uhr
Leitung
Thomas Dorsch
Termine
Besetzung
ZURÜCK