Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 7.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer
Premiere: 24.03.2017 20:00
Inszenierung Achim Lenz
Bühnen- und Kostümbild Sandra Becker
Dauer ca. 2 Stunden, 20 Minuten, inklusive Pause

Effi Briest

Völlig überraschend soll sie heiraten, die eben erst siebzehnjährige Effi Briest, und zwar ausgerechnet den Mann, der vor Jahren schon ihre Mutter verehrte. Baron von Innstetten ist eine gute Partie und Effi trotz aller Lebenslust und Spontaneität eine gehorsame und vernünftige Tochter. Sie sieht ihre Chance, gesellschaftlich aufzusteigen und träumt von einem bedeutsamen Leben an der Seite eines bedeutenden Mannes. Effi will ihre Rolle als Ehefrau ausfüllen. Doch das abgelegene Kessin, in das es sie verschlägt, bietet wenig Anreize. Innstetten wiederum unternimmt eine Dienstreise nach der anderen, alles zugunsten der politischen Karriere. Alleingelassen in dieser Langeweile verstärken sich ihre Ängste. Denn eine dunkle Seite hat diese angeblich so naive Effi durchaus, einen Hang zum Abgründigen, zu unheilvollen Ahnungen. Major von Crampas gibt ihr kurzzeitig die Leichtigkeit und Lebenslust zurück. Beider Bekanntschaft mündet jedoch in eine ehebrecherische Affäre, und Effi ist mehr als erleichtert, als Innstetten und sie endlich nach Berlin ziehen, weit weg von Kessin und von Crampas. Doch die Affäre wirft Schatten auf Effis neues Leben, auch nach Jahren noch.

Von Theodor Fontanes großen Frauenfiguren ist Effi Briest vermutlich die berühmteste. Fontane stellt sie in das Bild einer Gesellschaft, die bereits im Umbruch begriffen ist, an deren Konventionen und Werten jedoch mit Vehemenz festgehalten wird. EFFI BRIEST berührt grundlegende Fragen, nämlich die nach Glück und Moral, nach Entscheidungsfreiheit und Erwartungsdruck. So historisch-literarisch sich der Titel anhört: Immer neue Verfilmungen und Theateradaptionen zeugen davon, dass Effis Geschichte bis heute bewegt.

Einführung jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Termine

24.03.2017 20:00 Uhr
ausverkauft
02.04.2017 19:00 Uhr Bestellen
09.04.2017 19:00 Uhr Bestellen
13.04.2017 20:00 Uhr Bestellen
29.04.2017 20:00 Uhr Bestellen
31.05.2017 20:00 Uhr Bestellen
13.06.2017 20:00 Uhr Bestellen
23.06.2017 20:00 Uhr Bestellen

Besetzung

Effi Briest Stefanie Schwab
Baron von Innstetten Philip Richert
Major von Crampas Fabian Kloiber
Gieshübler / Wüllersdorf Martin Andreas Greif
Briest / Friedrich Matthias Herrmann
Luise von Briest / Johanna  Britta Focht
Hulda / Roswitha Tülin Pektas
   
Inszenierung Achim Lenz
Ausstattung Sandra Becker

Bildergalerie

zurück